FOOT BOX - Ich fühle Ihre Füsse
 
Fusspflege im Winter
 
 
 
Im Sommer ist es für die meisten Frauen eine Selbstverständlichkeit, nicht nur die Hände, sondern auch die Füsse zu pflegen.
 
Da wird gepeelt, gefeilt und gecremt auf Teufel komm raus.
 
Das Ergebnis wird stolz in Sandaletten und Flipflops präsentiert.
 
 
Aber wie sieht das im Winter aus? In dicken Socken und Winterstiefeln interessiert es ja niemanden, ob die Zehen farbig lackiert oder ob womöglich Hornhaut und Schrunden zu finden sind.
 
 
 
Aber gerade im Winter ist eine regelmäßige Fusspflege ratsam. Die Füsse kommen nur selten an die frische Luft und können sozusagen nicht richtig durchatmen. Durch dieses „Schattendasein“ und die mangelnde Aufmerksamkeit trocknen die hochstrapazierten Füsse fast gänzlich aus, dadurch bildet sich viel Hornhaut, der man dann im Frühjahr kaum Herr wird.
 
 
 
Und die durch Wollstrümpfe bedingte Enge in den Schuhen führt gerne mal zu schmerzhaften Druckstellen oder gar Hühneraugen.
 
 
Doch nicht nur die Füsse profitieren von der ganzjährigen Pflege.
 
Auch Feinstrumpfhosen danken es durch weniger Laufmaschen wenn sie nicht über rissige Füsse und scharfkantige Nägel gezogen werden.
 
 
 
Unser Tipp:
Eine absolute Express-Pflege mit Topergebnis kann man mit einem kleinen Fusspeeling unter der Dusche erreichen. Einfach den Kaffeesatz vom Frühstück nehmen, gründlich die Füsse damit abrubbeln und abspülen! Durch den leichten Schmirgeleffekt des Pulvers und das Öl der Kaffeebohne werden trockene Stellen gleichzeitig abgeschliffen und gepflegt.